schriftzug

taube

logo

Entspannungspolitik ist das Gebot der Stunde

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD im Kreis Segeberg lädt gemeinsam mit dem Landesverband Schleswig-Holstein der NaturFreunde Deutschlands ein für Donnerstag, 19. April 2018 um 15.00 Uhr in Mözen in Dunkers Gasthof. Vortrag und Diskussion "Entspannungspolitik ist das Gebot der Stunde" mit Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands

Anlass sind die zunehmenden internationalen Spannungen und der Notwendigkeit einer neuen Friedens- und Entspannungspolitik. Den Einladenden stellt sich die Frage, was sie angesichts eines mehr als Kalten Krieges von der Politik erwarten sollten. Die Einen sind zumeist Ruheständler und doch sehr aktiv in Sachen Re-Sozialdemokratisierung der SPD. Die Anderen nennen sich "der etwas andere Naturschutzverband" und beschäftigen sich neben Fragen des Umweltschutzes auch mit dem friedlichen Nebeneinander der Völker. Gemeinsam sind ihnen die historischen Wurzeln der Arbeiterbewegung. Die Arbeitsgemeinschaft 60plus im Kreisverband Segeberg und der Landesverband Schleswig-Holstein der Naturfreunde setzen auf eine rege Beteiligung zu dieser prominent besetzten Vortragsveranstaltung.

Hintergrund: Diese gemeinsame Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft 60plus in der SPD Segeberg mit dem Landesverband der NaturFreunde findet im Zyklus der monatlichen 60plus-Zusammenkünfte statt. In ihrem Stammlokal diskutieren die SPD-Senioren immer wieder wichtige Themen sozialdemokratischer Politik. Sie werben mit dem Slogan „60plus – sozialdemokratische Erfahrung aus Segeberg“ und beteiligen sich an der Debatte zur Reform der Partei. Bereits im Januar starteten die monatlich jeden 3. Donnerstag ab 15:00 Uhr tagenden Genossen eine sechsteilige Themenreihe mit der Frage „Was ist ‚Strategie?’. Nach der Diskussion zur „Wirtschafts- und Finanzpolitik“ im Februar folgte eine „Rentendebatte“ im März. Es stehen noch „Organisationspolitk“ am 17. Mai mit SPD-Landesgeschäftsführer Götz Borchert sowie „Personal/Bilanz der Diskussionsreihe“  am 21. Juni  auf dem Terminplan. Dann ohne Gast in eigener Runde. Flyer