schriftzug

taube

logo

Stopp Air Base Ramstein beschließt Aktionswoche 2022

Stopp Air Base Ramstein beschließt Aktionswoche 2022

Das Organisationsteam hat am 30. und 31.10.21 auf der Klausurtagung die Aktionswoche 2022 beschlossen. Diese findet vom 19.-26. Juni 2022 statt.

Mit einer neuen kreativen Form des Protests. Die Großdemonstration findet traditionell am Samstag statt, diesmal jedoch unter dem Motto: „Tanz der Toten“.  Eine weitere Besonderheit gegenüber den Vorjahren bildet der Internationale Tag im Friedenscamp.

Protest gegen die Air Base Ramstein ist notwendiger denn je! Wir müssen jetzt dem Kriegswahnsinn entgegentreten!

Die Gefahr eines neuen großen Krieges ist derzeit so groß wie noch nie. Fast täglich erreichen uns Nachrichten, die aufhorchen lassen. Die neue Ampelkoalition bekennt sich ausdrücklich zur NATO und Auslandseinsätzen der Bundeswehr. SPD, Grüne und FDP streben neben der Anschaffung von bewaffneten Kampfdrohnen den Aufbau eines eigenen europäischen Militärs an. Im Nahen und Mittleren Osten hinterlässt die NATO zerfallene Staaten, Afghanistan liegt nach dem Krieg am Boden, jetzt eskaliert die NATO auch noch die Spannungen gegen China im Indopazifik. Im Juni stufte die NATO die Volksrepublik China als „systemische Herausforderung“ ein und droht offen mit Aggression. Kurz darauf verkündete Präsident Joseph Biden: „Ich denke, es ist mehr als wahrscheinlich, dass, wenn wir in einem Krieg enden werden – einem echten Krieg mit einer Großmacht […].“ Jüngst im Oktober beschließt die NATO einen „Masterplan gegen Russland“, der den Ersteinsatz mit Atomwaffen einschließt. Die Spirale der Konfrontation und Eskalation wird zusätzlich durch Kriegspropaganda und einem ungezügelten Willen zur Aufrüstung gestärkt. Allein im Pandemiejahr 2020 beliefen sich die globalen Rüstungsausgaben auf 1,98 Billionen US-Dollar, was 22,6 Millionen US-Dollar in jeder Stunde des Jahres für Rüstung und Krieg bedeutet.

Info: www.ramstein-kampagne.eu